26. September 2013

more coffee, please

Momentan sind wir hier in meiner Heimatstadt Basel mit wundervoll sonnigem Herbstwetter gesegnet, aber alle Zeichen stehen auf "goodbye summer, hello winter". Nun wird's bald wieder ziemlich kalt und - wenn wir Pech haben - auch richtig grau. Ausserdem fällt es mir mit den sinkenden Temperaturen zunehmend schwer, mich morgens aus dem Bett zu schälen. Grosse Hilfe beim langsamen Erwachen bietet da mein Lieblingsgetränk Kaffee - seit ich 15 bin, bin ich doch in bedenklichem Masse abhängig von diesem Heissgetränk... Wenn ich irgendwo Kaffee rieche, kriege ich sofort ein wohliges Gefühl. Es erstaunt drum nicht, dass ich mir eigens fürs Büro eine Kaffeemaschine zulegen musste, obwohl ich mich zurzeit viiiieeeel lieber in so einem kuscheligen Café aufhalten und den ganzen Tag nur lesen würde:


Currently my home tome is blessed with the most wonderful sunny fall weather but still all points toward the looming cold months. So really soon it'll be quite cold again and with a little bit of tough luck also quite grey. With the temperatures droping I find it more and more challenging to get out of bed in the mornings. Fortunately my favourite drink coffee kicks in as a perfect aid - ever since I was 15 I've been worringly addicted to coffe and whenever I smell it somewhere I get this cozy feeling. No wonder I had to get myself a coffee machine just for my office, although I must say that these days I would love to spend my entire day in one of these cozy cafés and just drink coffee and read all day long:



Bild über we heart it; Quellenlink hier


Bild über archilovers; Quellenlink hier


Bild über indigo crossing; Quellenlink hier


Bild über pinterest; Quellenlink hier


Bild über pinterest; Quellenlink hier


Bild über precious memories; Quellenlink hier


Bild über pinterest; Quellenlink hier


Bild über pinterest; Quellenlink hier


Bild über darker angels; Quellenlink hier




Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...