7. August 2013

gesagt, getan --- practice what you preach

Im März diesen Jahres hatte ich Euch Bilder einiger Kränze gezeigt (Link hier). Auch wenn Kränze ziemlich klassisch - um nicht zu sagen altbacken - wirken können, schien mr das grössere Übel noch immer meine graue Eingangstür. Ich hatte ja immernoch den Kranz aus Holzzweigen, den ich bereits zu Ostern 2011 eingesetzt hatte (Link hier), und habe ihn nun mit ein paar wenigen weissen Stoffblumen verziert. Stoffblumen bewegen sich zwar regelmässig an der Grenze zum schlechten Geschmack, aber ich muss in diesem Zusammenhang doch nochmal mit Nachdruck erwähnen, wie traurig meine Eingangstür aussieht. Nun sieht das Ganze doch schon viel einladender aus...


In March I showed you some inspirational pictures of wreaths (follow this link). And although wreaths can easily look dated I felt that my entry door was just too sad of a sight to leave it that way. So I dug out the plain wooden wreath that I had already used once for Easter 2011 (follow this link) and decorated it with a few white fabric flowers. Admittadly fabric flowers are generally on the verge of bad taste but I can't stress enough how sad my entry door looked. This way the big gray wall looks so much more inviting... 







Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...