31. März 2012

Eleganz

Ich hatte dieses Bild bereits im Post "grau - so gar nicht mau" (wo es um grau gestrichene Wände geht, Link hier) als Nachtrag gepostet, aber das Bild gefällt mir so gut, dass ich es Euch heute nochmal als eigenen Beitrag zeigen wollte. Einfach wunderschön und elegant!



Bild über pinterest; Quellenlink hier

30. März 2012

Blickfang 2012

Mein diesjähriger Besuch der Blickfang Designmesse in Basel (Link zur Webseite hier) hat zwar einige Fotos hervorgeracht, allerdings kaum von den Möbelherstellern, sondern vielmehr von den Dekorationselementen der Fashiondesigner. Die meisten Möbeldesigns haben mir im Vergleich zu denjenigen von letztem Jahr (s. die Posts Blickfang No. 1 bis 9 ab 10.04.2011, zu den searchresults geht's hier) nicht wirklich gut gefallen. Einzig die Apotheca-Lampe aus dem Studio Kepenic (Link zur Webseite hier) möchte ich Euch zeigen; diese Tisch- oder Bodenlampen sind wirklich toll gemacht und in ihrer Anzahl limitiert.





Nun zu den angekündigten Dekorationselementen; v.a. diese schwarzen Akzente haben mir sehr gut gefallen. Ich bin bislang noch nicht auf die Idee gekommen, Früchte in Lackfarbe einzufärben, aber das Arrangement sieht super aus, allenfalls auch in knalligeren Farbe. Die beiden Statuen sind für mich der absolute Hit, ich liebe dekadente Dekorationselemente!










Besonders haben mir auch die Truhen, die die Kleiderhersteller als Dekoration oder gar Präsentationsunterlage verwendet haben, gefallen. In diesem Zusammenhang könntet Ihr Euch nochmal den Post "Koffer und Truhen" (Link hier) anschauen, dann seht Ihr, was man mit diesen Allroundern alles machen kann.








Und schliesslich noch ein Bild einer echten Inspiration: nämlich wie man Kleider aufhängen könnte, falls man gerade kein Geld für einen Kleiderschrank hat - oder einfach keine Lust auf einen:






29. März 2012

Inspirationen

Leicht nachzumachen, günstig und sogar für ganz schmale Flure geeignet:


Bild über Martha Stewart; Quellenlink hier


Wandregal LACK von IKEA; Produktlink hier


Spiegel LOTS von IKEA; Produktlink hier


28. März 2012

den Nagel auf den Kopf getroffen

Wie die meisten klassischen Dekorationselemente gefallen mir auch Ziernägel an Möbeln. Mittlerweile gibt es sie in jedem Baumarkt zu kaufen und zwar nicht nur in Bronze, sondern auch in Gold, Silber, Schwarz und zum Teil auch in unterschiedlichen Ausführungen (z.B. matt oder glänzend). Jetzt mal abgesehen von der üblichen Verwendung für Polstermöbel, kann man diese Ziernägel auch zur Verschönerung ganz banaler Möbel nehmen. Wie immer gilt: von den folgenden Bilder entsprechen nur ein paar wenige in etwa meinem Geschmack, aber sie sind eine echte Inspirationsquelle! Ich überlege mir nämlich schon, ob ich das Kopfteil meines Betts mit Ziernägeln umranden soll... So viele Projekte, so wenig Zeit!


Bild über elements of style; Quellenlink hier


Bild über young house love; Quellenlink hier
so liessen sich die Exepditeinsätze von IKEA verschönern und damit jedes
Expeditregal zu einem besonderen Hingucker machen


Bild über pinterest; Quellenlink hier
hierzu gibt es übrigens einen Hack, wie sich das Ganze mit einem
IKEA Lack Beistelltisch nachmachen lässt:


Bild und Anweisung über Ikea Hackers; Quellenlink hier


Bild über pinterest; Quellenlink hier


Bild über pinterest; Quellenlink hier


Bild über Aubrey and Lindsay; Quellenlink hier


Bild über your nest design; Quellenlink hier


Bild über Knight Moves; Quellenlink hier


Bild über pinterest; Quellenlink hier


Bild über pinterest; Quellenlink hier


Bild über pinterest; Quellenlink hier


Bild über Flourish Design+Style; Quellenlink hier


 

27. März 2012

Tulpenzeit

Nun ist schon wieder die Zeit für Tulpen gekommen - diese schlichten Blumen lassen sich wunderschön als Strauss arrangieren und auch wenn die Köpfe hängen, sehen sie sehr gut aus. Praktischerweise braucht man sich nicht mal um Straussgrün zu sorgen, die Blätter der Tulpen reichen völlig aus. Unter den herkömmlichen Tulpen gefallen mir besonders die dunklen Violett- und Schwarztöne, meine absoluten Lieblingstulpen sind aber Papageientulpen (Beispielbilder hier), ihre Farbenpracht und Form ist einfach sensationell!









alle Bilder über pinterest.com


Bild über lonnymag.com; Quellenlink hier


26. März 2012

Luc's Werk

Als mir mein Bruder erzählte, dass sein ehemaliger Schulkollege aus weggeworfenen gewerblichen und industriellen Teilen Möbel macht, musste ich natürlich sofort anfragen, ob ich mir das Ganze mal anschauen darf. Luc Spühler, der unter dem Label lucwerk (Link zur Webseite hier) eigene Möbel kreiert, hat mich verdankenswerter Weise mal seine Kunstwerke anschauen und fotografieren lassen. Er sammelt ausrangierte Gegenstände und gibt ihnen durch Aufwertung mit anderen Materialien eine neue Funktion, wobei ihm aber auch wichtig ist, dass einzelne Komponenten weiterhin altern können. So ist beispielsweise diese Rolltruhe namens Lofter entstanden, die er stundenlang feinsäuberlich von Öl- und anderen Flecken befreit, dann mit einer wunderschönen Holzplatte und Rollen versehen und damit ein echtes Einzelstück geschaffen hat. Gleiches gilt für den Truhen-PC - Upcycling in seiner Reinform und eine tolle Art, eigentlich überflüssig gewordenen Gegenständen nocheinmal ein Dasein als stylisches Möbel zu ermöglichen. Ich hoffe, Ihr findet die Bilder genauso inspirierend wie ich! Wer Interesse an diesen Kunstwerken hat, kann sich über die oben angegebene Webseite mit Luc in Verbindung setzen.









Hier noch einige Bilder, die Luc selbst von weiteren seiner Stücke gemacht hat:








Dann noch ein paar Bilder vom Ort des Geschehens - wie man sieht, muss zunächst Sammler werden, wer ungleiche Teile später zu einem Ganzen zusammen fügen will:






Weil ich aber auch so gerne Wohnungseinrichtungen von Bekannten fotografiere, komme ich nicht umhin, noch ein paar Bilder des Wohnbereichs zu zeigen. Ich finde die Nutzung dieser alten Kisten als Bücherregal und als Kleiderschrank einfach super!





 




25. März 2012

24. März 2012

Inspirationen

Reissnägel aus Knöpfen - eine einfache und total stylishe Idee zum selber machen! Würde sich auch super zum Aufhängen von Schmuck eignen. Gesehen bei Aubrey and Lindsay's little house blog (Link hier):




Bilder und Anleitung s. Quellenlink hier


Ausserdem bin ich noch über dieses Bild gestolpert und wollte es Euch zeigen. Wenn Ihr dem Quellenlink folgt, findet Ihr die Anleitung, wie man aus solchen Zifferblättern Küchenmagnete machen kann. Eine tolle Idee, wenn man bedenkt, wie schrecklich üblicherweise Magnete aussehen!



Bild über country living; Quellenlink hier




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...