7. Dezember 2011

das Kopfende macht's

Es ist nicht immer ganz leicht, ein schönes Bett zu finden, v.a. weil die wirklich eleganten Versionen schnell über (um nicht zu sagen mehrere) 1'000.-- kosten können. Wer sich aber nicht einfach mit Ikeas Malm-Bett (Produktlink hier) zufrieden geben will, könnte ein schlichtes Bettgestell immerhin am Kopfende aufmotzen und so ein Luxusbett daraus machen. Kopfteile lassen sich separat kaufen (bspw. über Maisons du Monde; Link hier), man kann aber auch handwerklich aktiv werden. Hier ein paar Inspirationen:

  • quadratische Holzstücke mit ein wenig Watte polstern und dann mit dem ausgewählten Stoff beziehen. Danach an der Wand befestigen

Bild über diyhomestagingtips; Quellenlink hier


Bild über ashmoors; Quellenlink hier

  • ein Rechteck aus Stoff oder Tapete gestalten, allenfalls mit Stuckleisten (Link hier) einrahmen

Bild über trend-dir; Quellenlink hier


Bild über sunset; Quellenlink hier


Bild über tipjunkie; Quellenlink hier


  • Stoff aufhängen

Bild über diyhomestagingtips; Quellenlink hier


Bildüber escapade; Quellenlink hier


Bild über digs-design; Quellenlink hier


Bild über pinterest; Quellenlink hier

 
  • ein Bücherregal verwenden

Bild über diyhomestagingtips; Quellenlink hier


  • Spiegel aufhängen

Bild über countryliving; Quellenlink hier


über sunset.com; Quellenlink hier


Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...