30. November 2011

Geometrie

Geometrische Formen fallen mir in der Inneneinrichtung immer häufiger auf - und ich finde sie fantastisch! Wer sich nicht gleich ganze Möbelstücke zulegen möchte (siehe Einrichtungsbeispiele unten), der kann diesen Stil v.a. mit Kissen und Vorhängen in die eigenen vier Wände bringen. Obwohl diese Muster sehr starr sind, geben sie der Einrichtung viel mehr pepp, v.a. wenn man sich für die bunte Variante entscheidet. Ich habe mir nun ein paar Stoffe bestellt und werde Sitzmöbel damit beziehen.




alle Bilder über fabric.com; Quellenlink hier




alle Bilder über etsy.com; Quellenlink hier



Kissen von Trina Turk
obere Reihe: linkes Bild über shopstyle; Quellenlink hier
rechtes Bild über luxuryobsessed; Quellenlink hier
untere Reihe linkes Bild über edelight; Quellenlink hier
rechtes Bild über graciousstyle; Quellenlink hier


Bild über barbaragilbertinteriors; Quellenlink hier

beide Bilder über everythingfab.com; Quellenlink hier






drei Bilder über bellemaison; Quellenlink hier

29. November 2011

(Web-) Pelzdecken

Der Winter ist nun endgültig eingebrochen und uns stehen die Minusgrade bevor. Grund genug, sich zuhause so warm einzudecken, wie nur möglich. Am besten und schönsten gelingt das mit Pelzdecken - unechten natürlich -, weshalb ich Euch heute ein paar Inspirationen zeigen möchte. Ich habe eine Felldecke auf meine Recamière im Wohnzimmer gelegt, im Schlafzimmer sehen sie aber auch ganz besonders schön aus.



Bild über pinterest; Quellenlink hier


Bild über thedecorista; Quellenlink hier


Bild über simplyseductive; Quellenlink hier


Bild über decorpad; Quellenlink hier


Bild über housebeautiful; Quellenlink hier


Bild über pinterest; Quellenlink hier


Schöne Webpelzdecken zu einigermassen anständigen Preisen gibt es übrigens bei Interio. Günstigere Exemplare sehen meist unschön gewebt aus, teurere finde ich preislich einfach nur überrissen. Kleiner Tipp: das Fell bleibt viel länger schön, wenn Ihr regelmässig die Decke aufschüttelt, das stellt die Härchen wieder auf.

Wenn es nicht so unpraktisch wäre (verrutscht schnell, wird filzig), würde ich mir eine solche Decke sogar als Teppich hinlegen:


Bild über thedecorista; Quellenlink hier


Bild über design crisis; Quellenlink hier

 
Bild über thebeautifulsoup; Quellenlink hier

28. November 2011

Regale

Regale dienen bloss zum verstauen von Büchern? Weit gefehlt! Regale sind die perfekten Ausstellungsflächen für Dekorationsgegenstände jeglicher Art, wobei natürlich auch Bücher dazugehören (s. auch Post "Dekorieren mit Büchern"). Hier ein paar Inspirationsquellen, falls auch Ihr Eure Regale ein wenig aufmotzen möchtet.


Bild über apartment34; Quellenlink hier


 Bild aus dem Post "Design Miami Basel, Teil I"; Link hier


Bild aus dem Post "Bei Freunden" vom 7.2.2011; Link hier






Bild über everythingfab; Quellenlink hier


Bild über sweethome; Quellenlink hier


Bild über pinterest; Quellenlink hier

Bild über pinterest; Quellenlink hier


Bild über the aestate; Quellenlink hier

Bild über little green notebook; Quellenlink hier


Bild über sequins & stripes; Quellenlink hier

 
Im Post "Inspirationen" vom 25. Oktober 2011 findet Ihr noch ein weiteres Dekorationsbeispiel für Regale (Link zum Post hier).



27. November 2011

1. Advent

Dieses Jahr werde ich meine Mutter mit einem (vollständig) selbstgemachten Adventskranz überraschen und hoffentlich 10 von möglichen 10 Supertochter-Punkten  einstreichen!



Männersache Teil II

Ich hatte im Post "Männersache" vom 20. Juli 2011 (Link zum Post hier) versucht, einmal etwas für das männliche Dekorationsauge - das es fraglos gibt - zu posten. Beim Durchstöbern der Webseite des Einrichtungshauses Fly (Link hier) bin ich nun auf ein paar weitere Dekorationsgegenstände gestossen:


Globus COLONIAL; Produktlink hier


Aschenbecher CRISTO; Produktlink hier


Buchstützen AIRPLANE; Produktlink hier



Nachtrag - zur Illustration (natürlich ohne Chanel No. 5 Bild und Porzellanornament)


Bild über marcusdesign; Quellenlink hier


26. November 2011

gefrorene Weihnachtsdekoration

Vor Jahren hatte ich in einer Einrichtungszeitschrift Bilder von in Eiskugeln eingefrorenen Ästen gesehen und bin froh, die Fotostrecke aufbewahrt zu haben (auch Online abrufbar über livingathome.de; Link hier). Diese Outdoor-Dekoration lässt sich leicht nachmachen und sieht wunderschön aus - es braucht also nicht immer amerikanische Hauslichterketten, um ein wenig Weihnachtsfeeling auf die Terrasse oder den Balkon zu zaubern!










Ihr braucht zwei Kunststoffhalbkugeln aus dem Bastelbedarf (für eine Kugel), eine Stricknadel, eine Einwegspritze (Apotheke), einen kräftigen Bindfaden oder eine Kordel, Fensterkitt und die Dekomaterialien. In eine Halbkugel mit der heißen Stricknadel ein Loch bohren. Dekomaterial einlegen, die Hälften zusammensetzen und die Naht mit Kitt abdichten. Durch das Loch mit der Spritze Wasser einfüllen – nicht ganz voll, da gefrorenes Wasser sich ausdehnt. Das Band durchs Loch fädeln, mit Kitt abdichten. Und dann ab mit der Kugel nach Draußen oder ins Tiefkühlfach. Für die Eislaternen zwei Gefässe ineinander stellen und den Zwischenraum mit Wasser und leuchtenden Blüten oder Beeren auffüllen  (Text über livingathome.de; Link hier).



Bild über pinterest; Quellenlink hier

Bild über pinterest; Quellenlink hier


Bild über pinterest; Quellenlink hier


Bild über pinterest; Quellenlink hier


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...