14. September 2011

Mustermix

Verschiedene Muster können durchaus zusammen passen und müssen nicht unbedingt ein Musterchaos ergeben. Dies v.a. wenn sie farblich zusammen passen oder das Material das gleiche ist. Auf diesem Bild passen die Grüntöne sehr schön zu einander und die Samtelemente fügen Kissen und Decke zu einem Ganzen. Es mag vielleicht snobby klingen, aber gewagte Mustermixe funktionieren fast immer besser mit qualitativ hochwertigen Stoffen als mit günstiger Meterware. Es sieht dann nicht wahllos zusammen gewürfelt, sondern durchgestyled aus.  Solche Stoffe findet man natürlich auch Online, als Geheimtipp kann ich Euch aber das Stoffgeschäft Barré in Zürich (Link zur Webseite hier) empfehlen; hier lassen sich Designerstoffe zweiter Wahl (nur sehr schwer erkennbare, kleine Fehler im Stoff) zu erschwinglichen Preisen beziehen. Denn: Designerstoffe können mehrere hundert Franken pro Meter kosten.



Aktuell hat sich die Einrichtungsabteilung des Kaufhauses Globus dem amerikanischen Innendekorateur Jonathan Adler (Link zur seiner Webseite hier) verschrieben, der für seine bunten Mustermischungen bekannt ist. Auch wenn eine solche Einrichtung eher gewagt ist, sieht sie doch überaus ansprechend aus.



 
Nachtrag - zur Illustration


Bild über houseofturquoise; Quellenlink hier


Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...