28. Februar 2017

NEWS: Interios Heaton Teppich

Ich finde es immer spannend zu beobachten, ob und wann bestimmte Wohn-Trends auch in unseren Gefilden ankommen. Denn wer Pinterest so sehr liebt wie ich, der weiss, was es da draussen an Möglichkeiten für die Heimgestaltung so gibt, und ist dann rasch frustriert mangels Erhältlichkeit. Zur Erinnerung: meine früher mal heissgeliebten goldenen Beistelltische brauchten geschlagene DREI JAHRE, bis man sie innerhalb eines 500km-Radius kaufen konnte (zum Post "timing is a b****" geht's hier). Nun kommt Interio neu mit einer Version eines Beni Ourain-Teppichs raus - Teppich HEATON kostet CHF399.-- und hat eine schön stattliche Grösse mit 2m x 3m. Der Trend ist nicht mehr brandheiss, aber noch immer sehr schön, hauptsächlich weil diese Art von Teppich jedes Zimmer wundervoll heimelig (die Dänen würden sagen hygge) macht und gleichzeitig auch ein Multitalent ist, da er sich sowohl mit modernen, als auch Vintagemöbeln, üppig oder puristisch kombinieren lässt. Genau so soll ein Teppich sein, denn man möchte das gute Stück ja möglichst lange nutzen können, ohne es leid zu werden. Im Anschluss findet ihr noch einige Inspirationsquellen für den Einsatz solcher Beni Ourain-Teppiche.


Teppich HEATON von Interio, Link hier

 

Bild über pinterest.com; Link hier



Bild über Apartment therapy; Link hier



Bild über planete deco; Link hier



Bild über decor pad; Link hier



Bild über Jenny Hultgren auf Instagram; Link hier



Bild über my domaine; Link hier



Bild über Sara Bow; Link hier



27. Januar 2017

Trau dich! --- Be courageous!

Wenn wir an schwarze massive Holzschränke denken, kommt in aller Regel als erster Gedanke: "ich stelle mir doch kein schwarzes Monstrum ins Zimmer!". Dabei kann ein solches "Monstrum" über alle Massen elegant und überhaupt nicht klobig aussehen. Die folgenden Bilder sollen diese Angst nehmen und zeigen, dass - egal in welchem Zimmer - schwarze Schränke einfach fantastisch aussehen und dabei auch gleich noch ganz viel Stauraum mitbringen.

When thinking of black armoires what generally comes to mind is: "I'm not gonna put a giant black wall in my room!". But actually, these giant pieces can look absolutely elegant and not clunky at all. The following pictures should help get rid of these concerns and show - no matter which room - that black armoires simply look fantastic and they even offer a whole lot of storage.




Bild über My Scandinavian Home; Link hier


 
Bild über SFGirl by Bay; Link hier


 
 Bild über SFGirl by Bay; Link hier


Bild über Décor de Provence; Link hier


Bild über pinterest; Link hier


 
Bild über pinterest; Link hier


Bild über Fotograf Therese Romell auf Instgram; Link hier


Bild über Don Freeman Photography; Link hier


Bild über pinterest; Link hier


11. Januar 2017

Sabra Pillows

Lang ist's her, dass ich von schwarzen Passepartouts in Bilderrahmen berichtet habe (Link hier) - stets in Erinnerung geblieben ist mir aber das wunderschöne Kissen, das auf dem zweiten Bild in jenem Post zu sehen war. Vor einiger Zeit habe ich dann ein ebensolches Kissen auf einem von Cassandra Lavalles Bildern auf ihrem Blog Coco + Kelley (Link hier) gesehen und war sofort (wieder) Feuer und Flamme dafür. Wie ich herausgefunden habe, handelt es sich um sogenannte Sabra Kissen, die aus Kaktusseide gemacht sind. Wenn Ihr meinen Blog verfolgt habt, dann wisst Ihr, dass ich Ethno-Stoffe liebe und diese Sabra Kissen sind keine Ausnahme! Wie immer, sind auch sie nicht ganz günstig, aber immerhin u.a. auf Etsy einigermassen gut erhältlich für unsere Breitengrade.


Long ago I posted about black frame mats (link here) - since then I hadn't forgotten about the beautiful cushion pictured on the second image in that post. The other day I saw one of Cassandra Lavalle's pictures, the founder of Coco + Kelley blog (link here), which also showed a pillow of that kind. Of course my excitement for these pillows was straight back all over again. I've since found out that these pillows are called sabra pillows and they're made of cactus silk. If you've been reading my blog you know how much I love ethnic fabrics and prints and these pillows are no exception! As usual these pillows aren't exactly cheap, but at least they're available through Etsy at reasonable prices.



Bild aus dem Post "black is the new white", über Lonny; Link hier

Bild über Patina Rentals; Link hier

Bild über pinterest; Link hier

Bild über Patina Rentals; Link hier

Bild über pinterest; Link hier


4. Januar 2017

Inspirationen



Bild über Fotografiboxen; Link hier




16. Dezember 2016

Noël à la Bohème




 Bild über Edie Wadsworth; Link hier


 Bild links über pinterest; Link hier - Bild rechts über Anthropologie; Link hier



 Bild über Jen loves Kev; Link hier


 Bild links über Brit + Co.; Link hier - Bild rechts über Simples Decoração; Link hier
 


Bild über Lay Baby Lay; Link hier


 Bild links über Burda Style; Link hier - Bild rechts über Tell, Love & Party; Link hier


Bild über Enter My Attic; Link hier



7. Dezember 2016

Winterhilfe --- winter aid

Mein absolutes Lieblingsbuch, als ich Kind war (ok ja, ich liebe es noch immer!), hiess "Linnéas Jahrbuch" von Christina Björk (Autorin) & Lena Anderson (Illustratorin); für jeden Monat des Jahres gab es ein Bastelprojekt, das wunderschön illustriert war. In einem der Wintermonate ging es dabei um ein Futterbrett, womit Vögel den Winter über gefüttert werden können. Vor Kurzem bin ich zufällig über ein Bild eines mit Vogelfutter gefüllten Cupcakeförmchens gestolpert und blitzartig kamen meine Erinnerungen an mein Lieblingsbuch zurück! Da musste ich natürlich unbedingt einen Beitrag hierzu machen, obwohl das Thema nicht unumstritten scheint: ein kurzer Blick in die Stichwortsuche zeigt, dass es klare Pros und Kontras gibt für solch eine Fütterstation. Wenn Ihr interessiert seid, informiert Euch doch im Vorfeld, ich für meinen Teil belasse es dabei, Euch diese tollen Bilder zu zeigen:


As a child my favorite book in the world was (ok, it still is) "Linnéas Yearbook" by Christina Björk (Author) & Lena Anderson (Illustrator); for each month the book contained a DIY project according to the season and was illustrated beautifully. For the winter months there was one project for a bird feeder. So when I stumbled upon a picture of a cupcake liner filled with birds seeds a short while ago, all my childhood memories came back in a second! Even though there seem to be quite some pros and cons around this subject I really wanted to show you these wonderful pictures. If you do choose to make a bird feeder like this you may want to consider reading some info on the internet beforehand though.



Bild über Bratte bakka; Link hier





beide Bilder über Bratte bakka; Link hier


Bild über Eeinig wonen; Link hier


 Bild über As I See It; Link hier


Bild über Inspiration lane; Link hier


Bild über Weranda Country; Link hier


Bild links über Gris & Co; Link hier -- Bild rechts über Living the Country Life; Link hier

30. November 2016

Indigo Mud Cloth

Andere sind modisch immer up to date und stylish gekleidet, ich hingegen begeistere mich in aller Regel für alle neuen Trends in der Welt der Einrichtung. Dabei mache ich mir nichts vor; meine Begeisterung für gewisse Trends ist definitiv Resultat von intensiver Medien-Beeinflussung. Man könnte mich also als eigentliches "Fashionvictim" bezeichnen... Meine momentane Aufmerksamkeit gilt dabei dem sogenannten Mud Cloth - zu Deutsch: Mali-Tuch, denn dort stammen die guten Stücke her. In Mali von Hand gefärbt, ist keines dieser rauen Textilien dem anderen gleich und es gibt sie in unterschiedlich verwitterter Form. Ich hatte ja bereits einen Post über die geometrisch bedruckte Schwarz-Weiss-Variante von Mud Cloth gemacht (Link hier). Die folgenden Bilder zeigen nun die Indigo-Version dieses wundervollen Stoffes. Einige der Bilder erinnern stark an Shibori-Stoff, den ich natürlich ebenfalls liebe... Leider ist Mud Cloth generell nicht ganz günstig, einigermassen erschwingliche Teile findet Ihr - wie immer - auf Etsy. Natürlich habe ich mir ein solches Tuch gekauft (Cyber Monday sei dank!) und werde es wahrscheinlich als Bezug für einen Sessel, eine Bank oder einen Hocker oder schlicht als kleinen Teppich verwenden. Hier nun einige Bilder dieses Trends:


Other people are dressed impeccably and their clothing style is always up to date, whereas I'm generally gushing over interior trends. And I'm not kidding myself; I'm well aware that my excitement for certain trends is mainly media-made, so you could call me a true fashion victim... My current obsession evolves around mud cloth. Hand dyed in Mali, no piece of textile is like the other and they exist in different grades of a distressed look. I've posted about the black and white version of this cloth with its geometric prints before (link here) and now I'd like to show you the indigo version of it. Some of these pictures really remind me of shibori fabric which I also love of course. Unfortunately mud cloth accessories are quite pricey, some affordable items can be found through Etsy though, as always. Of course I did get me one of these fabrics (Cyber Monday, I love you!) and I'm planning on using it as an upholstery fabric on a chair, bench or stool or even as a small rug. So here are some pictures of this trend:



Bild über General Store; Link hier


Bild über 1stdibs; Link hier


Bild über honestly wtf; Link hier


Bild über MorrisseyFabrics Etsy Shop; Link hier


Bild über pinterest; Link hier


Bild über L o o m + K i l n auf Instagram; Link hier


Bild über the vintage rug shop; Link hier



Bild über JuxtaPosition; Link hier


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...